Coronavirus (Covid-19): Aktuelle Maßnahmen der SWM Infrastruktur im Messstellenbetrieb

Die anhaltende Verbreitung des Coronavirus betrifft auch die Metropolregion München. Deshalb möchten wir Sie über die derzeit notwendigen Veränderungen in unseren Prozessen informieren.

In enger Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Behörden treffen die SWM Maßnahmen, um das gesamtgesellschaftliche Ziel, die Eindämmung der Virus-Ausbreitung gemäß Nationalem Pandemieplan, zu erreichen. Die weiterhin sichere und zuverlässige Versorgung von Bevölkerung, Behörden, Industrie, Gewerbe und aller wichtigen Dienstleister steht dabei für die SWM an oberster Stelle und bleibt rund um die Uhr gewährleistet.

Für die eingetragenen Installationsunternehmen können wir momentan leider nicht alle Dienstleistungen in der gewohnten Form zur Verfügung stellen. Insbesondere der direkte Kontakt zu unseren Mitarbeiter*innen muss bis auf weiteres eingeschränkt werden. Ihre gewohnten Ansprechpartner*innen stehen Ihnen aber selbstverständlich weiterhin telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung. Diese finden Sie hier .

Im Einzelnen bedeutet das:

  • Bestellungen von Schließzylindern sind nur noch möglich per E-Mail.
  • Die Ausgabe von Plombenzangen ist derzeit eingestellt.
  • Inbetriebnahmen und Baubesprechungen vor Ort finden im Rahmen unserer Möglichkeiten statt. Bei Fragen hierzu steht unsere Disposition zur Verfügung. Klicken Sie dazu hier .
  • Inbetriebnahmeanträge können weiterhin über unser Internetportal gestellt werden. Das Internetportal erreichen Sie hier .
  • Die Ausgabe und Rücknahme von Zählern ist weiterhin möglich.
  • Auf den SWM Betriebsgeländen gilt die 3G Regelung und FFP2 Maskenpflicht in Gebäuden.
  • Zur Vereinzelung sind immer ausreichende Abstände einzuhalten. Die Hinweise vor Ort sind zu beachten.

Die SWM überprüfen alle Regelungen und passen sie bedarfsgerecht an.